Hygienekonzept

Unser Hygienekonzept - wir minimieren das Risiko

Im Folgenden möchten wir Sie über die von uns getroffenen Maßnahmen zur Wiedereröffnung der Gastronomie in Niedersachsen in unserem Betrieb informieren:

Bei uns im Betrieb genießt makellose Hygiene schon immer die höchste Priorität. Vieles war vorab bereits eine Selbstverständlichkeit.

Bei allen Überlegungen muss der Mindestabstand zwischen Tischen (2 m) und Personen (1,5 m) berücksichtigt werden und ist verpflichtend einzuhalten. Sollte dieser nicht eingehalten werden können, ist der geeignete Mund- und Nasenschutz zu tragen.

Alle beschriebenen Maßnahmen wirken nur, wenn alle rücksichtsvoll und diszipliniert miteinander umgehen.
Aufgaben/Pflichten oder Empfehlungen für die Gäste:

➢ Alle Gäste sollten vorab einen Tisch reservieren, um Kapazitätsgrenzen kontrollieren zu können und Überbuchungen zu verhindern bzw. mit vorgegebenen       Essenszeiten arbeiten zu können
➢ Gästedaten aller Personen müssen erhoben werden (Name, Adresse und Telefonnummer, Aufenthaltsdauer) und werden 3 Wochen archiviert
➢ Garderobe verbleibt bitte am Platz
➢ Der Gast muss einen Nasen-/Mundschutz mitbringen, am Tisch muss dieser nicht getragen werden, allerdings in allen öffentliches Bereichen (Toilette, Wege,..)
➢ Der geforderte Mindestabstand muss eingehalten werden
➢ An der Fahrradständern, auf dem Parkplatz und auf dem Spielplatz werden die Abstände selbständig eingehalten

Wir haben für Sie im Vorfeld folgendes vorbereitet:
Am Eingang 

➢ Desinfektionsspender sind bereit gestellt 
➢ Der Zutritt/Eintritt wird gesteuert und die Plätze zugewiesen 
➢ Keine Entgegennahme der Garderobe; Garderobe am Platz
➢ Hinweise auf die Einhaltung der Hygienemaßnahmen und
     Abstandsregeln sind vorhanden
➢ Hygienekonzept kann auf Anfrage eingesehen werden

Im Restaurant bzw. auf der Terrasse

➢ Die Sitzplatzkapazität ist auf 50 % reduziert
➢ Der Mindestabstand der Tische (2 m) und Gäste (1,5 m)
    zueinander wird eingehalten
➢ Wo nötig, werden Laufwege als Einbahnstraße markiert, es gilt das
    Rechtsgehgebot
➢ Verzicht auf Tischwäsche
➢ Tragen von Mund- und Nasenschutz der Service-MitarbeiterInnen ➢ Keine Buffetangebote zur Selbstbedienung
➢ Verzicht auf Zucker-, Salz- und Pfefferstreuer auf den Tischen
➢ Verzicht auf mehrseitige Speisekarten
➢ Besteck und Geschirr werden mit Servierhandschuhen eingedeckt
➢ Kassenoberfläche und EC-Geräte werden regelmäßig desinfiziert
➢ Häufig genutzte Flächen, Tische und Schalter werden regelmäßig
    desinfiziert
➢ Regelmäßige Lüftung der Räumlichkeiten

Toilette

➢ Seifen- und Desinfektionsspender sind aufgestellt
➢ Nutzung von Handtuchspendern
➢ Verkürzung der Reinigungszyklen auf alle 2 Stunden
➢ Aushang der Reinigungszeiten mit Unterschrift der Reinigungskraft
➢ Regelmäßiges Desinfizieren von Türklinken und Armaturen
➢ Sperrung jedes zweiten Urinals
➢ Toiletten sollten einzelnd betreten werden

In der Küche

➢ Arbeitsbereiche wurden entzerrt
➢ Mindestabstand wird eingehalten oder die Mitarbeiter tragen einen
       Mund- und Nasenschutz
➢ Seifen- und Desinfektionsspender sind aufgestellt 
➢ Nutzung von Handtuchspender
➢ Verkürzung der Reinigungszyklen
➢ Regelmäßiges Desinfizieren von Türklinken, Flächen, Schaltern und
       gemeinsam benutzten Geräten
➢ Regelmäßige Lüftung der Räumlichkeiten 
➢ Trennung von schmutzigem und sauberem Geschirr

An der Rezeption 

➢ Anbringung einer Trennscheibe
➢ Mindestabstand wird eingehalten
➢ Seifen- und Desinfektionsspender sind aufgestellt
➢ Regelmäßiges Desinfizieren von Türklinken, Flächen, Schlüsseln
    und Geräten
➢ Verkürzung der Reinigungszyklen
➢ Regelmäßige Lüftung der Räumlichkeiten

Umgang mit dem Gast 

 ➢ Kein Körperkontakt
 ➢ Kein Händeschütteln
 ➢ Kein Schulterklopfen im Vorbeigehen
 ➢ Kommuniziert wird mit dem Mindestabstand und Maske
 ➢ In Armbeuge husten/ niesen
 ➢ Häufiges gründliches Händewaschen
 ➢ Nutzung mobiler Handhelds pro Mitarbeiter
 ➢ Service ohne häufiges Nachfragen ermöglichen
 ➢ Speisen und Getränke möglichst ohne Sprechen servieren
 ➢ Nach dem Abtragen von Tellern und Gläsern werden die Hände gewaschen/desinfiziert, bevor wieder sauberes Geschirr angefasst wird
 ➢ Gläser und Tassen werden immer möglichst weit unten
     angefasst
 ➢ Verzicht auf Kinderspielecken
 ➢ Kontaktloses Bezahlen ist möglich

Housekeeping 

➢ Seifen- und Desinfektionsspender sind aufgestellt
➢ Regelmäßiges Desinfizieren von Türklinken, Flächen und Schaltern
➢ Verkürzung der Reinigungszyklen in den öffentlichen Bereichen
➢ Regelmäßige Lüftung der Räumlichkeiten, insbesondere nach
    einem Gastwechsel
➢ Reinigungspersonal arbeitet möglichst allein in den Zimmern
➢ Mindestabstand wird eingehalten oder die Mitarbeiter tragen einen
    Mund- und Nasenschutz
➢ Reinigungstücher werden nach jedem Zimmer gewechselt

Im Aufzug

➢ Dieser sollten maximal mit einer Person oder mit Personen des gleichen  Haushalts genutzt werden (Beschilderung ist vorhanden) 
➢ Regelmäßiges Desinfizieren der Schalter

Umgang mit MitarbeiterInnen in allen Bereichen
➢ Maßnahmen und Verhaltensregeln sind schriftlich fixiert und im Küchen- oder Thekenbereich gut sichtbar ausgehängt
➢ Schulung in Hygiene- und Verhaltensregeln und Mindestabstand, so dass sie auch die Gäste über die getroffenen Hygienemaßnahmen und            Verhaltensregeln informieren können
➢ Mitarbeiter sind aufgefordert, sich bei ersten Anzeichen einer Infektion zu melden und sich ärztlichen Rat einzuholen
➢ Mitarbeiter halten sich an die Regelungen nach dem Toilettengang so wie an die Hust- und Niesetikette
➢ Mitarbeiter verzichten untereinander ebenfalls auf Körperkontakt, Händeschütteln , Umarmungen, … 
➢ Fahrgemeinschaften zur Arbeit sind nur erlaubt, wenn die Mitfahrer im gleichen Haushalt wohnen
➢ Besprechungen und Mitarbeiterversammlungen werden nur mit Mindestabstand und großen Räumen geführt
➢ In den Pausen- und Raucherbereichen ist der Mindestabstand ebenfalls einzuhalten
➢ Pausenzeiten werden entzerrt
➢ Es wird vermehrt auf Arbeitsteilung gesetzt (feste Arbeitsstationen, um Laufwege und Kontakte zu vermeiden)
➢ Genügend Schutzausrüstung wie Mund-Nasen-Schutz, Handschuhe und ausreichend Waschgelegenheiten mit Flüssigseife und Desinfektionsmittel sind zur Verfügung gestellt
➢ In den Umkleidekabinen wird Arbeitskleidung von privater Kleidung getrennt ebenso die saubere von der schmutzigen Wäsche

Zur Erstellung dieses Konzepts haben wir folgende Informationen als Grundlage genommen: 

- Wiedereintritt unter den Bedingungen der Coronakriese in der Gastronomie - Stand 07.05.2020 von der Dehoga
- Ergänzung der Gefährdungsbeurteilungen im Sinne des SARS-CoV2 Arbeitsschutzstandards Brache Gastgewerbe Stand 22.04.20
- Ideensammlung für Betriebliche Maßnahmen bei Wiedereröffnung